Aufbau der Lehrgänge

Die Lehrgänge sind sehr anwendungs- und umsetzungsorientiert konzipiert. Dabei werden sämtliche Inhalte in Blockseminaren am Wochenende (jeweils Freitag Nachmittag und Samstag ganztags) durchgeführt um auch ganztägig Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen.

♦ Die Lehrgänge umfassen insgesamt 19 Module verteilt über einen Zeitraum von 2 Jahren. Die allgemeinen Ferienzeiten sind seminarfrei

♦ Zwischen den einzelnen Seminaren gibt es von den TeilnehmerInnen selbst organisierte Peergruppentreffen, in denen die Seminarinhalte wiederholt werden und in Rollenspielen geübt und experimentiert wird.

♦ Nach dem ersten Ausbildungsjahr beginnen die TeilnehmerInnen einen Praxisfall zu bearbeiten. Dieser Einstieg in die praktische Umsetzung der Mediation mit KlientInnen wird durch Supervision begleitet.

♦ Die Praxisfälle werden in einer schriftlichen Arbeit dokumentiert, kritisch reflektiert und bilden den Ausgangspunkt für Fachgespräche zum Abschluss der Diplomlehrgänge